Donnerstag, 13. August 2009

Bibliothek in Second Life

von FirleFanz

http://slurl.com/secondlife/Info%20Island/112/8/33
Ruhige Gitarrenklänge empfangen die Besucherin im englischsprachigen SL-Reisebüro Second Life Travel Center. Auf Info Island kann man sich eingangs einen Überblick über verschiedene Regionen machen, die Bildung, Kunst, Literatur oder Wissenschaft anbieten. So kompakte Infos auf einen Blick sind wohl einmalig in SL.




http://slurl.com/secondlife/Info%20Island/145/37/34
Die angrenzende Bibliothek ist ebenfalls einen Besuch wert. Weitläufige Gänge machen es leicht, sich zwischen Büchern, Regalen und Infotafeln zu bewegen. Umleitungen zu Web-Seiten, einen Hinweis auf Ganztexte im Projekt Gutenberg - hier wurde mit Gründlichkeit recherchiert um den virtuellen Lesern mit umfassenden Infos auch über SL hinaus einen Überblick über Literatur im Internet, Literaturrecherche und online lesbare Literatur zu geben.



Die verschiedenen Genres haben alle ihren Platz in der Alliance Virtual Library: Links zu Seiten mit Science Fiction, Jugendbüchern, Frauenliteratur, wissenschaftlichen Werken führen aus SL hinaus.


Aber auch Second Life selber ist Thema in der Bibliothek. Eine ganze Abteilung - die Fashion Revue - widmet sich der virtuellen Mode.




In der Weather and Invironment Abteilung geht es weiter mit Landmarken, die zu entsprechenden SL-Orten führen. Eine Weiterleitung zur Sturmvorhersage für die USA gibt Auskunft zu Tornados, Feuergefahren und sonstige Wetterkomplikationen.

Human Sexuality gibt einen Überblick zu Literatur über Verhütung und Familienplanung, Schwangerschaften von Jugendlichen, Sex im Alter.


Ein Stockwerk höher findet sich eine Aufteilung nach Themen - Romantik, Sport, Computer, Kunst, Handwerk und Kochen (die letzten drei in einer Abteilung), sowie Anime und Manga.


Auf dem Dach befindet sich die Astronomie-Abteilung. Hier gibt es Wissenswertes zu Kometen, Planeten und Galaxien.

Mit einem einzigen Besuch lassen sich nicht alle Möglichkeiten ausschöpfen. Auch die Umgebung um die Virtual Library ist sehenswert. Vor allem dient die Bibliothek dem Überblick über Second-Life-Orte und im Internet verfügbare Informationen und Bücher. Hinweise auf speziell deutsche Orte sucht man leider vergebens. Auch hier scheinen die deutschen Literaten einmal mehr ihre Möglichkeiten verschlafen zu haben.

Wer auf dem Laufenden bleiben möchte, dem sei die Gruppe Second Life Literary Foundation empfohlen.
Kommentar veröffentlichen