Montag, 31. Mai 2010

Selbsthilfe einmal anders

von Zauselina Rieko

Heute hatte das Kafé KrümelKram Besuch von Werner Ullmann in Gestalt seines Avatars Pit Elan. Seit 10 Jahren pflegt er seine an Alzheimer erkrankte Frau. Durch diese Situation an die Wohnung gebunden und dadurch von anderen Angehörigen und Freunden räumlich getrennt, hat er seit kurzem die virtuelle Welt entdeckt als Möglichkeit der Kommunikation und Begegnung, ohne seine Verantwortung für seine Frau vernachlässigen zu müssen. Am Samstag, den 19. Juni um 21 Uhr wird Werner Ullmann bei den Brennenden Buchstaben über seine Lebenssituation sprechen und sein Projekt in Second Life vorstellen. Es ist ihm ein Anliegen, andere Betroffene aus der Isolation heraus zu holen, mit ihnen ins Gespräch zu kommen und ein Netzwerk zu starten. Da er selber durch seine pflegebedürftige Frau mit dem Thema Demenz zu tun hat, wird er an diesem Abend auch darüber sprechen. Aber eingeladen sind alle, die durch Krankheit und / oder Pflege eines Angehörigen in einer vergleichbaren Lebenssituation sind und den Austausch suchen. Ebenso willkommen sind alle, die sich allgemein über das Thema informieren möchten. Einen medizinischen Fachvortrag wird es nicht geben, sondern einen sehr persönlichen Einblick. 20 Minuten sind dafür vorgesehen. Dann sollen die Zuhörer zu Wort kommen, Fragen stellen, über eigene Probleme sprechen können und vor allem: Sich vernetzen, sich anfreunden, Kontakte aktivieren.

Mehr zu Pit Elans Ideen und Projekt bei VWI.
Pit Elans Blog
Pit Elan in Second Life

Sonntag, 30. Mai 2010

Christian Kathan im KrümelKram

von FirleFanz Roxley

Science-Fiction-Autor Christian Hermann - als Autor unter dem Pseudonym Christian Kathan bekannt - stellte sich den Fragen von Kueperpunk Korhonen. Zu Gast bei den Brennenden Buchstaben plauderte er auf der spacigen Bühne über seine Arbeit, seine Romane und Kurzgeschichten und seine literarischen Zukunftspläne. Das Publikum durfte auch Fragen stellen an den Schriftsteller. So wurde das Interview bereichert um interessante Fragen zu Agenturen und Druckkostenzuschussverlagen.

Das Publikum kam auch in den Genuss der Kurzgeschichte, mit der er 2009 den William-Voltz-Award gewonnen hat: Ein Augenblick Unendlichkeit. Vor allem sein Projekt Goliath stellte er vor. Der Roman wird wöchentlich in abgeschlossenen Teilkapiteln auf dem Portal Geisterspiegel veröffentlicht, sodass in 10 Wochen die komplette Geschichte online zu lesen sein wird.

Violetta Miles ist Siegerin im Wettbwerb "Wer findet das Kafé-Klo". Sie war die Schnellste und Erste, als es darum ging, die Toilette des Kafés zu finden und sich selbst dort als Beweis zu knipsen. Sie erhält ein schickes Mousepad mit dem Logo der Brennenden Buchstaben und einem Foto vom Kafé. Glückwunsch!

Mein Artikel auf VWI über die Lesung

Samstag, 29. Mai 2010

Lesung in Soest - Review

von Zauselina Rieko







Gestern Abend im Soester Alter Schlachthof und parallel im Kafé KrümelKram wurde gelesen was das Zeug hielt. Damit ist das erste Crossworld-Media-Experiment der Brennenden Buchstaben erfolgreich gemeistert. Getippter Chat ubd Avatare waren auf der Leinwand im Schlachthof zu sehen. (Der Hamster war dank *winkfuchtel* dann auch noch sichtbar ...). Das Experiment zeigt jedenfalls, dass wir auf diesem Weg weitermachen werden. Ausbaufähig ist das Ganze allemal. Wer sich berufen fühlt, sich einzubringen - immer her mit Euch liebe Avatare, Avatarinnen und RLer. Kurze Mitteilung an BrennendeBuchstaben@yahoo.de genügt.
Und uns hat es Riesenspaß gemacht, UNSERE BuchstablerInnen real präsentieren zu können ! Toll dass Ihr dabei wart !!!

Und hier auch schon die ersten Bilder aus Second Life. Gefunden in Helgas Galaktischer Funkbude

Freitag, 28. Mai 2010

Heute geht´s los

von Zauselina Rieko

Um 21 Uhr wird im Alten Schlachthof in Soest gelesen. Dazu werden Machinimas gezeigt und Musik gestreamt. Sehr real kann man die Fotos von Kueperpunk (Thorsten Küper) betrachten. Und entgegen den ursprünglichen Plänen wird das Ganze in Second Life nicht auf Caerleon stattfinden, sondern in unserem heiß geliebten Kafé KrümelKram. Wer also nicht zu uns nach Soest kommen kann, sollte sich ab spätestens 21 Uhr einfach ins Kafé setzen, die Senseo anschmeißen und sich gemütlich ein Käffchen zu Gemüte führen und dann lauschen und genießen.

Alter Schlachthof
Kunstprojekt Through The Virtual Looking Glass
Kafé KrümelKram

Dienstag, 25. Mai 2010

Ich treff dich im E-Mail

von Zauselina Rieko

Habe heute diesen Song gehört und will jetzt auch sofort dieses Dingens ... Internet und dann nix wie lossurfen und jemanden im E-mail treffen.

Sonntag, 23. Mai 2010

Lesung gestern - Impressionen

von Zauselina Rieko

Gestern Abend lasen der Kueperpunk und die Zauselina in Tirol. zaphod Enoch hatte eingeladen. und sie waren alle gekommen: Über 20 Leute lauschten den spitzzüngigen literarischen Ergüssen der beiden Blogger.
Der Kuperpunk konnte es sich nicht verkneifen: Die verbale Beschreibung von Die Natur schlägt zurück - Tiere nehmen ihre Peiniger aufs (H)Korn reichte ihm nicht. Er unterlegte das Ganze auch noch mit anschaulichen Bildern.
Der Kafé-Hamster diesmal im Dirndl. Hmmm... was heckt Vio aus?
Okay, sie angelt. Ob sie sich da nicht ein wenig übernommen hat?
Juhuuuu ... eine Ente. Schmeckt sicher lecker mit Rosinen und Pilzen gefüllt.
Och nee, die Babys werden lieber frei gelassen. Ham schließlich niemandem was getan. (Und außerdem soll´s ja nächstes Jahr auch noch mal Ente gefüllt geben ...)

Samstag, 22. Mai 2010

Gleich im Tiroler Eck

von Zauselina Rieko

Gastgeber zaphod Enoch und einige neugierige Avatre sind schon da. Annabelle Biedermann ist stilecht mit dem Boot eingelaufen. Der Kuepie und ich sitzen auf einer Insel-
DENN ... wir lesen jetzt! 21 Uhr geht´s los.

Montag, 17. Mai 2010

prophetische Vorlesestunde

von FirleFanz Roxley

Heute bin ich mehr zufällig in einer Vorlesestunde gelandet. Dora Quar hat sponatn eingeladen. Sie hat aus dem Propheten Khalil Gibran gelesen. Am Lagerfeuer in der SL Schweiz war das eine sehr gemütliche und stimmungsvolle Angelegenheit. Jeden Montag von 22:00 bis 22:10 Uhr liest sie. Demnächst werden Ankündigungen zu ihren Lesungen auch über die Gruppeninformation der BB kommen!

Hier geht´s zu Doras Blog.
Hier kommt man zu besagtem Lagerfeuer.

Sonntag, 16. Mai 2010

Eröffnung der Jagdsaison

von Zauselina Rieko


Das Kafé KrümelKram hat auch einen Ort, für den Fall, dass man mal müssen muss. Also wo man mal für kleine Avatare kann. Jaaaa ... ein Klo. ABER natürlich ist das aus geruchstechnischen Gründen ein wenig abgelegen.
Wer nun dieses wunderhübsche Klo mit Ilsebill, der lausigen Kafé-Ratte, findet, kann was gewinnen. Nämlich ein Mousepad. Original Kafé-KrümelKram-Mousepad!

Wettbewerbsbedingungen:
Wer zuerst das Klo findet, seinen Avatar dort knipst (auf dem Klo sitzend!) und als Erste(r) das Bild an BrennendeBuchstaben@yahoo.de schickt, hat gewonnen!

Zusätzlich zur Übersendung per Post wird es eine virtuelle Überreichung auf einem der nächsten Events der Buchstaben geben.

Mittwoch, 12. Mai 2010

Lesungen Mai bis Juni

von Zauselina Rieko

Gleich mit einer richtigen Lesungsreihe warten die Buchstaben diesen und den nächsten Monat auf.

Den Auftakt machen Kueperpunk und Zauselina. Unter dem Motto politisch, bissig, satirisch lesen sie auf Einladung von Zaphod Enoch. Der Besitzer des Tiroler Eckstübchens hat gewagt, was ansonsten in Second Life seinesgleichen sucht: Politisches Kabarett. Und der Kueper und die Zause meckern und lästern was das Zeug hält.

Am Samstag, den 22. Mai ab 21 Uhr
im Tiroler Eck.


Das multimediale Crossworld-Event (hach watt´n Wort!) Durch den virtuellen Spiegel wird zeitgleich in Second Life und im Alten Schlachthof in Soest stattfinden. Filme aus SL heraus, Lesungen nach SL hinein, Fotoausstellung und Musik.

Am Freitag, den 28. Mai ab 21 Uhr
Kulturhaus Alter Schlachthof, Soest


Mit Christian Kathan konnten wir einen Science-Fiction-Autor für die Brennenden Buchstaben gewinnen. Er wird an diesem Abend SciFi Kurzgeschichten lesen. Dazwischen werden Zauselina und Kueperpunk im Gespräch mit dem Gewinner des William Voltz Awards 2009 Persönliches und Privates entlocken. Im Anschluss kann das Publikum Fragen an den Autor richten.

Am Sonntag, den 30.Mai ab 21 Uhr
im Kafé KrümelKram


Sicherlich ein Highlight wird der Fantasy-Abend Der Vampir von Melaten sein. Musikjournalist und Herausgeber des TextArt Magazins Oliver Buslau dürfte den meisten als Krimiautor ein Begriff sein. Jetzt hat er sich mal an ein etwas anderes Genre gewagt und wird uns das Ergebnis vorstellen. Ein Vampir, der die Musik liebt und nach Erlösung lechzt ist die Hauptfigur. Der uralte Kölner Melatenfriedhof steht im Mittelpunkt der Geschehnisse.

Am Samstag, den 12. Juni ab 21 Uhr
im Kafé KrümelKram

Sonntag, 9. Mai 2010

Cheese

von FirleFanz Roxley


Ich bin auf meinen Reisen durch Second Life zu einer witzigen Region gekommen, die sich Cheese nennt. Es ist eine quietschbunte, unrealistische Comicwelt. In den kleinen Lädchen kann man jede Menge ausgefallene Sachen kaufen, die sich nicht an jeder Ecke in Second Life finden.



Hier geht´s nach Cheese
Und hier könnt ihr mehr Bilder von meiner Reise sehen.

Freitag, 7. Mai 2010

nochmal OpenSim

von Zauselina Rieko


Gestern Nacht war ich mal wieder im Wilden Westen. Dort gab es ein konspiratives Treffen. Die Leute von OpenSim trafen sich vor dem Saloon, um über dies und das zu sprechen. Zuerst mal bekam ich einen stilechten Cowboyhut aufgesetzt (vielleicht, damit ich nicht so auffalle???), und dann wurde eine BB-Lesung im Wilden Westen geplant.
Mehr dazu demnächst hier ...

Die Westernlady macht sich schnell hübsch fürs konspirative Treffen

Da vorne das weiße Wölkchen bin ich - Zauselina Zauselich. Ich koche aber nicht vor Wut, löse mich nur gerade in meine Pixelatome auf, einfach so zum Spaß.


Wer angenommen hat, die Lindens hätten den Lag erfunden und ein alleiniges Recht darauf, kann sich in OpenSim davon überzeugen, dass dem nicht so ist. Hier war mal kurzzeitig der Boden verschwunden und die Gesellschaft schwebte über den Wassern.

Jaaaaaaaaaa - ich geb´s ja zu: Diese Pferde von Joko Rohin faszinieren mich. Da ist nämlich die Kacke am Dampfen.

Dienstag, 4. Mai 2010

OpenSim

von Zauselina Rieko

Heute war ich mal nicht in SecondLife, sondern in OpenSim. K.L. hatte mich zum Stammtisch der Talentraspler eingeladen, um Möglichkeiten für die Brennenden Buchstaben in OpenSim zu besprechen. Hier auf dem Bild seht ihr den potthässlichen Avatar Zauselina Zauselich in der Wüste stehen. Da lande ich nämlich immer, wenn ich versuche in OpenSim irgendwohin zu kommen oder irgendwen zu treffen. Bisher hat das mit dem Teleportieren und dem Treffen noch nie geklappt. Das letzte Mal ist allerdings schon lange her, weil ich davonso angenervt war. An diesem Abend ging auch erst mal nix, kam einfach nicht weg, traf keine Leute, erhielt auf IM-Versuche keine Antworten. Bin dann vier mal zwangsweise vom System ausgeloggt worden.

Ja und dann plötzlich konnte ich beim Klick auf die Karte in eine belebte Gegend teleportieren. Mitten in der Westernstadt standen ein paar freundliche Freebie-Läden, die ich sofort frequentierte zwecks Aufbesserung meines Avatars. Das hier ist das einigermaßen passable Ergebnis. Fürs Erste bin ich damit zufrieden.

Und dann wurde es noch nett: Roko Johin bastelte gerade an ihrer Pferdeherde. Von ihr erfuhr ich, dass es unter bestimmten Voraussetzungen möglich ist, Gegenstände von SL nach OpenSim zu transferieren. Diese Voraussetzungen waren für ihre Büffelherde aber nicht gegeben, sodass sie sie jetzt komplett selber und neu bauen muss.





Hier kann man das Bautalent von Roko bestaunen. Die Pferde stammen aus eigenener Zucht und können sogar echt kacken.

Sonntag, 2. Mai 2010

Möwenlyrik

von Zauselina Rieko


Sonntagmorgen in SL - da bin ich über eine sehr sehenswerte Kunst-Sim gepurzelt. Möwe Winkler, Buchstablerin, Lyrikerin und Malerin, stellt ihre Gedichte und Bilder in SL aus. Hier visualisiert sie mit 3D-Buchstaben Gedichttitel.
Märchenhaft: Ein Schlösschen auf einem Eisberg.
Gemälde in einer Säulenhalle. Nur die Kunst wirkt; keine optischen Ablenkungen.
2D-Schrift auf einem 3D-Objekt, aber ganz klassisch zu lesen.
Schwebende Lyrik

Hier geht´s zu Möwes Kunst und Lyrik

Und hier Möwenglanz in 2D - sehr sehens- und lesenswert