Samstag, 30. April 2011

Steampunk Art Festival ade

von FirleFanz Roxley

Karussell fahren wie anno dazumal
Dieses Wochenende war vorgesehen, um das Steampunk Art Festival seinem Ende entgegen sehen zu lassen. Zwei Wochen lang waren Fotografien, Skulpturen, Uhrwerke, Karrusells, viktorianische Kleider und Anzüge, mechanische Hüte und Teleskope - also Nützliches und Unnützes, aber auf jeden Fall Spaßiges - zu sehen. Doch weil diese Ausstellung so viel Resonanz gefunden hat und immer noch BesucherInnen anzieht, wollen wir um eine Woche verlängern.


Im Mai-Heft des GIM-Magazins findet sich ein Artikel zum Festival. Die neue Ausgabe umfasst stolze 88 Seiten.

Freitag, 29. April 2011

Pressestimmen

von Zauselina Rieko

Das GIM-Magazin hat sich zu einer interessanten und informativen Illustrierten gemausert. Kunst und Literatur nehmen einen erfreulich großen Raum ein in der Berichterstattung.
Die April-Ausgabe der GIM beschäftigt sich unter anderem mit dem Steampunk-Flohmarkt der Brennenden Buchstaben letzten Monat. Nea Narstrom hat sich bei der Eröffnunsveranstaltung umgeschaut.

Das GIM-Magazin ist kostenlos erhältlich - zum Beispiel direkt am Eingang des Kafé KrümelKram. Wer einen Verteiler auf seinem Grundstück aufstellen möchte, kann ihn - ebenfalls kostenlos - auch auf SL Marketplace erhalten.

Dienstag, 26. April 2011

Ein Ringelnatz für alle Fälle

von FirleFanz Roxley

Der Musikzirkus im virtuellen Hamburg - Garant für anspruchsvolle Unterhaltung

Bumerang
(J. Ringelnatz 1883 - 1934)

War einmal ein Bumerang;
War ein Weniges zu lang.
Bumerang flog ein Stück,
Aber kam nicht mehr zurück.
Publikum - noch stundenlang -
Wartete auf Bumerang.


Wer in der Schule mit Goethes Faust und Schillers Glocke geärgert wurde und deshalb der Lyrik im allgemeinen gram ist, sollte es mal mit Ringelnatz versuchen. Heute Abend ab 21 Uhr darf man sich in Cat Bouchers Musikzirkus davon überzeugen, dass Lyrik durchaus nicht bierernst sein muss, sondern Spaß machen kann. Gwen Colter wird live Joachim Ringelnatz - der übrigens tatsächlich Hans Bötticher hieß - vorlesen. Nach einer kleinen Pause geht es dann ab 22 Uhr musikalisch weiter; zuerst mit Mommaluv Skytower bis 23 Uhr, danach die brasilianische Musikerin Reis Alter mit elektronischer Musik mit Wurzeln im Jazz.


Gwen Colter
Das virtuelle Hamburg  mit dem Musikzirkus erreicht man hier.

Sonntag, 24. April 2011

Beutezug

von Zauselina Rieko

Das ist die literarische Ausbeute eines Flohmarktbesuchs in Köln am heutigen Ostersonntag. Drei Schmöker für fünf Euro.
Da schlägt das Literatenherz höher: Köln am Rhein in schönster Bücherlaune - der Flohmarkt am Schokoladenmuseum
Vier Stunden Wandern über den Flohmarkt. Ergattert habe ich neben den drei Büchern (Mankell Hunde von Riga - Thriller, Vargas Die schöne Diva von Saint-Jaques - Kriminalroman und Fredriksson Simon - Roman) auch noch ein etwa fünfzig Jahre altes Telefon, drei Apothekenflaschen, davon zwei mit geheimnisvollen Flüssigkeiten, und ein Windlicht. Die Bücher werde ich jetzt bei BookCrossing registrieren und mich dann ans Lesen machen. Wer sich dann über BC bei mir meldet, kann die Bücher ausleihen. Kostet mich bloß achtzig Cent Porto, wenn ich´s als Buchsendung, d.h im unverschlossenen Umschlag ohne Brief anbei, verschicke.

Und wer noch mehr Flohmarkteindrücke sehen mag, sollte sich drüben beim Kueperpunk umschauen. Den haben die Brennenden Buchstaben nämlich z u f ä l l i g dort in Köln getroffen.

Freitag, 22. April 2011

Steampunk Art

von FirleFanz Roxley

Das Steampunk Art Festival ist noch nicht zu Ende. Ein schönes Blogposting findet sich übrigens beim SL Newser. Man kann immer noch auf den Hochebenen stöbern und spazieren gehen. Shoji Kumaki, japanischer Fotograf - er stellt im Kafé aus - wechselt seine Bilder. Immer wieder mal rein schauen lohnt sich also!

Donnerstag, 21. April 2011

Ein Festival der Liebe - Planungstreffen

von Zauselina Rieko

Wir - die BRENNENDE BUCHSTABEN - verfolgen unser im Januar 2011 auf der Kulturkonferenz vorgestelltes und angekündigtes Konzept der Kulturvernetzung weiter. Deshalb laden wir für den 25. April 2011 (Ostermontag) von 19:30 bis 20:00 Uhr ein zu einer ersten Gesprächs- und Planungsrunde für ein sim-, gruppen-, nationalitätenübergreifendes Festival.

Dieses Festival soll ein ganzes Wochenende dauern und sowohl Literatur, als auch Fotografie, Bilder, Musik und Perfomances verschiedener Art beinhalten. Dazu sind ALLE in Second Life aktiven Gruppen, KünstlerInnen und OrganisatorInnen herzlich eingeladen.

Das erste Planungstreffen dient
1. der Terminfindung (angedacht ist das WE vom Fr
30.09. bis So 02.10.2011)
2. der konkreten Projektvorstellung

Wir möchten uns auf 30 Minuten beschränken. Wer an dem Ostermontag nicht dabei sein kann, ist natürlich nicht automatisch "raus". Ich werde ein Protokoll schreiben und anschließend über die Gruppe verteilen. Wir werden voicen. Wer den getippten Chat bevorzugt, sollte dennoch sicher stellen, dass Voice hörbar ist.

Für die VertreterInnen der Medien ist es noch nicht notwendig zu erscheinen. Ihr erhaltet eine gesonderte Einladung zu einer Info-Veranstaltung, wenn Konzept und Termin stehen.

Treffpunkt ist das Kafé KrümelKram

Montag, 18. April 2011

Steampunk Art Festival - mehr Eindrücke ...

von Zauselina Rieko

... gibt es zum Beispiel beim Kueperpunk No I hier und No II hier.
Möwenglanz` Bilder in der Nahansicht, die am Festival als Exponate ausgestellt sind, sind auch auf dem Moewenglanz-Blog in 2D zu sehen.

Rückmeldungen zum gestrigen Event, sowie zu den ausgestellten Kunstobjekten werden hier auf dem Blog (Kommentarfunktion) gerne entgegen genommen.

Sonntag, 17. April 2011

Nach voll kommt über ...

von Zauselina Rieko

... und übervoll ist die Sim jetzt. Rund 60 Avatare befinden sich dort. Es dürfte schwierig sein, noch herein zu kommen.

Künstlerinnen und Gäste lauschen den rostigen Industrieklängen von Jordan Reyne

Kunst in großer Höhe: Die Objekte wurden auf Terrassen installiert

Metall-Art

Jordan Reyne verarbeitet Industrieklänge zu Musik

Das Thema Steampunk wird nicht nur visuell, sondern durch Jordans Gesang auch akustisch umgesetzt

Die Veranstaltung ist der kürzlich verstorbenen Künstlerin Sabrinaa Nightfire gewidmet

Steampunk und keine Ende

von Zauselina Rieko

Stammgast Roland Teichmann besucht das KKK

weil ... jetzt geht´s nämlich erst ma los.
Jordan Reyne hat den Weg ins Kafé  gefunden und die ersten Gäste sind auch schon da. Wer noch einen Sitzplatz abkriegen will, sollte in die Hufe kommen und sich hierher schwingen.
Letz fetz!

Mittwoch, 13. April 2011

Steampunk Art Festival

von FirleFanz Roxley

Und wieder lädt das Buchstaben-Team ins Kafé KrümelKram ein. Genauer gesagt: Eine über dem Kafé installierte Bühne wird Schauplatz der großen Eröffnung sein. Singersongwriter Jordan Reyne wird mit einem Konzert am Sonntagabend den Auftakt zum Steampunk Art Festival machen. Kunstwerke und Prim-Spielereien, Skulpturen und virtuelle Bilder von Fuschia Nightfire, Shoji Kumaki, Glyph Graves, Bryn Oh, Sextan Sheperd, Aristide Dépres u.a. ergeben einen rostigen Augenschmaus und laden zum Entdecken und darin Herumlaufen ein.

Sonntag, 3. April 2011

Memorial - Eröffnung

von Zauselina Rieko

Georg Janick - hinter diesem Avatar steckt der Philosophie-Professor Gary Zabel, Begründer des Caerleon-Kunstkollektivs und Besitzer der gleichnamigen Sim, auf der auch Sabrinaa virtuell zu Hause war.
Fuschia Nightfire
Mommaluv Skytower
Aristide Depres
Marnie Reinhard & LaDonna Upshaw
Cat Shilova


Gegen 22 Uhr haben sich rund 50 Avatare eingefunden. Langsam werden das Fotografieren und das Hantieren mit dem Avatar schwierig.
Marnie Reinhard, Freundin von Sabrinaa, hält die Eröffnungsrede
Um 22:30 Uhr werde ich, d.h mein Avatar, aus Second Life hinaus gekickt. Das System - oder mein Laptop - ist wohl überfordert. Deshalb bricht die Berichterstattung erst mal an dieser Stelle ab.

Memorial

von Zauselina Rieko

Riesige Fantasieblumen gehörten zu den bevorzugten Installationen der Künstlerin
Die am 6. März 2011 verstorbene amerikanische Künstlerin Debbie Berman (Nickname Sabrinaa Nightfire) soll heute Abend noch einmal im Mittelpunkt stehen. Künstler/innen und Freunde, Bekannte und Fans ihrer virtuellen Skulpturen versammeln sich jetzt gerade (seit 21 Uhr), um an ihre Arbeiten und ihre Kunstinstallationen zu erinnern. Im letzten Jahr führte eine Reise sie auch nach Berlin. Blogger und Second-Lifer Kueperpunk Korhonen traf sie damals. Zu einer zweiten Reise nach Deutschland kam es nicht mehr - der Krebs war stärker und schneller.
Mommaluv Skytower wird das heutige Memorial musikalisch begleiten.

Besucher/innen sind willkommen. Auf Erato (Kunst-Sim Caerleon) kann man sich Saabrinas Installationnen immer noch anschauen.

Samstag, 2. April 2011

BUCHSTABEN im German Grid

von FirleFanz Roxley

Ars Cultura - das ist der Name der Kultur-Sim im German Grid

Ein Literaturhaus gibt es auch schon. Und Streiche spielen kann das System nicht schlechter als Second Life - die verkrumpelten Tempos an der Hauswand sind die (noch nicht richtig geladenen) Fenster.

Die Avatare sind nicht für den Laufsteg gemacht. Yoster Allen und Danni Janick führen mich herum. Hier fühlen sich Kreative und Scripter wohl - und hoffentlich bald auch Vorleser und Autoren.

Bauklötzchen (fast) ohne Größenbeschränkung - das hat Second Life bis heute nicht zustande gebracht. Die dort üblichen 10x10 Meter sind im German Grid nicht begrenzend festgelegt.
Die BRENNENDEN BUCHSTABEN jetzt in einer besseren Welt? Na ja zumindest in einer weiteren - virtuellen - Welt. Yoster Allen hat eingeladen, und jetzt soll im German Grid eine Filiale des Kafé KrümelKram entstehen. Für mich gestaltete sich das Auffinden der richtigen Region noch umständlich und wenig benutzerfreundlich, aber schließlich bin ich da gelandet, wo ich hin wollte. Und dank netter und hilfsbereiter Einwohner fand ich mich schnell zurecht.
Nun wird also gebaut. Und gelesen. Aber später. Wenn alles steht. Die Kreissäge ist geölt, die Hämmer und Nägel liegen bereit, Bohrmaschine und Betonmischer sind frisch gewartet.
Und wer die BUCHSTABEN demnächst anderswo besuchen mag, kann hier eine Kurzanleitung lesen, wie man hinkommt:
1. Den Viewer Hippo herunter laden
2. Im German Grid anmelden.
3. Man stellt im Hippo Viewer Folgendes ein:
- "Grid" anklicken
- Unter "Select a Grid" klickt man "Add"
- Dann fügt man ein http://login.germangrid.de:8002/

So und hier noch ein YouTube Video für den Anschauungsunterricht.

Viel Spaß und hoffentlich bis bald - in einer anderen Welt.