Donnerstag, 30. Mai 2013

RL- und SL-Veranstaltungen im Juni

von Kueperpunk Korhonen

In den nächsten Wochen wir so einiges an Veranstaltungen über die Bühne gehen.
Da unsere Bewerbung um eine Parzelle bei SL10B akzeptiert wurde (Gemeint ist der zehnte Geburtstag von SecondLife) werden kurzfristig noch weitere Lesungen hinzu kommen! Dazu hier im Blog immer aktuelle Informationen.
Hier der Überblick über die bisher feststehenden Events.



Am 1. Juni liest Bernhard Giersche aus "Das letzte Sandkorn", seinem im Begedia Verlag erscheinenden Roman über einen Weltuntergang der anderen Art. Samstag, 1.Juni ab 20 Uhr am Kafé KrümelKram...
Wir übertragen außerdem live per Stream. Die URL geben wir noch bekannt. 




Am Freitag den 14. Juni lese ich gemeinsam mit Sven Klöpping und Uwe Post im Café Stil-Bruch (Das Antiquariat Hösterey musste leider kurzfristig absagen.) in Wuppertal bei der Nova Jubiläumslesung. Beginn 19 Uhr.


Am Sonntag, den 16. Juni ist Frank Haubold ab 20 Uhr unser Gast in Barloks Himmelsloft in SecondLife. Er wird unter anderem aus "Götterdämmerung - Die Gänse des Kapitols" lesen. Ich bin wirklich begeistert, dass wir ihn für eine Lesung im Metaversum gewinnen konnten und freue mich schon jetzt auf die Veranstaltung. Die SLURL geben wir noch bekannt, im Augenblick wird dort noch gebastelt.

Am Freitag, den 21. Juni werden wir außerdem bei einer Veranstaltung im Metropolis Grid lesen, über die ich in den nächsten Tagen noch mehr Details bekannt gebe. 


Am Samstag, den 22.Juni gibt es Krimiautorin Heidi Hensges und meine Wenigkeit im Kombipaket. Wir treten live in SecondLife Stuttgart auf. Ab 20 Uhr am Marienplatz  SLURL: http://slurl.com/secondlife/Stuttgart%20City/195/45/22

Sonntag, 26. Mai 2013

Wir sind dabei!

von Zauselina Rieko



Anlässlich seines 10jährigen Bestehens feiert Second Life sich selber, und wir sind mit dabei. Die SL10B-Community lädt ein, dass eifrige SecondLifer sich selber vorstellen mit ihren Aktivitäten. Das Motto lautet "Second Life - Looking Forward - Loooking Back" - also Rückblick auf und Zukunftsprognose für unsere Arbeit. Alles soll unkommerziell sein, d.h. es wird nichts verkauft und es soll nicht zu Läden umgeleitet werden. Ich habe mich für die Brennenden Buchstaben um einen Bauplatz beworben und soeben die Nachricht bekommen, dass wir angenommen wurden.
Der Plan? Ich möchte einen Überblick geben über die deutschsprachige Literaturszene Second Life. Mit dabei sein sollen alle Kunstleute, die mal irgendwie und irgendwann was mit uns zusammen gemacht haben.
Was ihr dabei tun könnt? Ich hätte gerne von euch eine schriftliche Darstellung eurer Aktivitäten, eine Biografie mit allen Daten, die veröffentlicht werden dürfen, am besten in Form einer Notecard. Leider konnte ich nur drei Miterbauer angeben, was wohl bedeutet, dass ihr nicht selber eure Kunstwerke direkt beisteuern könnt. Das macht es natürlich komplizierter. Lieber wäre es mir, jede(r) könnte seine eigenen Werke aufstellen.
Es stehen uns 269 Prims und 1024 m² zur Verfügung. Ab heute (26. Mai) Mitternacht SL-Zeit (das ist 21 Uhr MEZ) kann man die Parzelle betreten und dort bauen.
Und damit das Ganze nicht nur eine reine Bauwerkerei wird, soll man natürlich auch Veranstaltungen initiieren. Das bedeutet für uns, dass wir dort Lesungen abhalten werden und zwar im Zeitraum vom 16. Juni bis zum 1. Juli 2013. Der 23. Juni ist der offizielle SL-Geburtstag.
Wer sich für eine Lesung in dieser Zeit auf der Parzelle interessiert, sollte sich bei Zauselina oder Kueperpunk melden, ebenso wer mit seiner Kunst repräsentiert sein möchte. Ideen, wie diese Repräsentation aussehen könnte, nehme ich gerne entgegen.

Wichtig: Wer am SL10B teilnimmt, erklärt sich auch bereit, dass über seine / ihre Werke berichtet wird und diese in Bildern oder Videos veröffentlicht werden.

Montag, 20. Mai 2013

Kommende RL und SL Events

von Kueperpunk Korhonen

In den nächsten Wochen wird so einiges an Veranstaltungen über die Bühne gehen. Und es sind viele interessante Namen dabei:


Am 1. Juni liest Bernhard Giersche aus "Das letzte Sandkorn", seinem im Begedia-Verlag erscheinenden Roman über einen Weltuntergang der anderen Art. Samstag, 1.Juni ab 20 Uhr am Kafé KrümelKram
Wir übertragen außerdem live per Stream. Die URL geben wir noch bekannt.


Am Samstag, den 8. Juni lese ich live auf den RezDays im echten Berlin. Genauere Informationen und Programmplan auf der RezDays Website...
Am Freitag den 14. Juni lese ich gemeinsam mit Sven Klöpping und Uwe Post im Antiquariat Hösterey in Wuppertal bei der Nova Jubiläumslesung. Beginn 19 Uhr (Man möge mich korrigieren!)


Am Sonntag, den 16. Juni liest Frank Haubold ab 20 Uhr in Barloks Himmelsloft in SecondLife aus "Götterdämmerung - Die Gänse des Kapitols". Ich bin wirklich begeistert, dass wir ihn für eine Lesung im Metaversum gewinnen konnten und freue mich schon jetzt auf die Veranstaltung. Die SLURL geben wir noch bekannt im Augenblick wird dort noch gebastelt.


Am Samstag, den 22.Juni gibt es Krimiautorin Heidi Hensges und meine Wenigkeit im Kombipaket. Wir treten live in SecondLife Stuttgart auf. Ab 20 Uhr am Marienplatz  SLURL: http://slurl.com/secondlife/Stuttgart%20City/195/45/22

Samstag, 18. Mai 2013

Mord in London

von Zauselina Rieko


Die Gartenlaube am Kafé KrümelKram war Kulisse für das Szenario aus Dampfschiffen, Fliegerbrillen, Dampfhubschraubern und  Kleidern mit Korsagen - dazu ein paar Morde im Hintergrund -, das uns Steve Hogan entfaltete. Er las aus seiner "Steampunk-Saga", einer Geschichte, die im London des vorletzten Jahrhunderts spielt und sich um die verwaiste Kate, einer Dampfschiffpilotin, rankt. Der Autor benutzt etliche  Autorenpseudonyme wie zum Beispiel Jerry Cotton oder Steve Hogan; den SLern dürfte er bekannt sein als Martin Barkawitz. 
Sein Buch ist hier erhältich: http://www.cora.de/autoren/hogan-steve.html













Heute Wiederholung von 358.Wissen.ist.Macht!

von Daruma Boa



Um 18 Uhr auf www.secondradio.de könnt Ihr die Wiederholung von "358.Wissen.ist.Macht!" zum Thema "Die 7 hermetischen Gesetze" hören.


Das Gesetz geht davon aus, dass das gesamte Universum und alle Formen darin aus Geist sind. Das Gesetz geht davon aus, dass alle Formen und Zustände energetische sind und dass dieses riesige Potenzial zusammenhängt. Das heißt, alles ist mit allem verbunden in einem Geist. Diese Weltanschauung ist in allen Kulturen und Glaubensrichtungen präsent und gleich, z.B. im Christentum. Gott  ist überall, im Buddhismus, im Hinduismus… Dies hat sich über die Jahrtausende nicht geändert.

Bis nachher : Eure Daruma Boa

Sonntag, 12. Mai 2013

Steampunk- Lesung

von Kueperpunk Korhonen

... mit Steve Hogan  am Samstag, den 18. Mai um 20 Uhr:
Steve Hogan liest aus der "Steampunk-Saga" um Tinker-Kate.Samstag, um 20 Uhr geht es los. Steve wird den Kessel so richtig anfeuern.


Samstag, 11. Mai 2013

Büchermeile

von Zauselina Rieko

Historische Zeitungen


Die Büchermeile in der Düsseldorfer Altstadt am Rheinufer findet mehrmals im Jahr statt. Dieses Jahr fing´s sonnig an, dann verjagte ein Hagelschauer mit starkem Wind die Besucher in die Cafés und unter die Zelte der Händler.

Die Büchermeile am Rheinufer in Düsseldorf wird sehr gut angenommen. Bücher ist nichts, was man wegschmeißt. Schöner Gedanke!

Ist das ein Bücherregal???? Das - will - ich - haben - Jetzt - Sofort.

Piepmätze taten laut tschirpend ihren Protest kund über die vielen fremden Menschen in ihrem Wohnzimmer. 

Arno Strobel hatte sich auch auf die Büchermeile verirrt - wenn auch nur in Buchform. Neulich war er noch mit seinem virtuellen Vertreter in Second Life, um im Kafé KrümelKram zu lesen.

Das hier ist ein altes Reclam-Heftchen aus dem 19. Jahrhundert. Hätte ich gerne erworben, war mir aber zu teuer. Reclam und billig? Nicht bei diesem antiken Exemplar!

Überblick über die Buchlandschaft und den Rhein bei Düsseldorf.

Den haben wir hier in Düsseldorf entdeckt: Karl Olsberg, den wir vor einiger Zeit im Kafé KrümelKram zur Lesung begrüßen durften.


Wie bringt man frischen Wind in die Literaturszene? Mit ein wenig Hagel und ner kräftigen Bö.  Das bringt sehr schnell Schwung in die Szene.

Die Ausbeute: Jo Nesbo, Hakan Nesser, Arno Strobel, Karl Olsberg, Clare Clark, Hakan Östlundh. Ob ich das nicht in einem Buchladen hätte kaufen können? Hmmm... darf man einen Jäger fragen, ob er das Hirschkotelett nicht viel einfacher in der Tiefkühltruhe bei Aldi hätte holen können?

Anleitung zur Berechnung des Geldwertes .. aktuelles Thema in Second Life ... im letzten Jahrhundert vorweg genommen.

Auch im Zeitalter des E-Book-Readers liebe ich alte .. sehr alte Bücher. Den Geruch von Staub und Papier kann kein Reader nachmachen.

Literatur im Metaversum...

von Kueperpunk Korhonen


Eine dieser faszinierenden Synchronizitäten. Also nicht kausal verknüpfte Ereignisse, die einen Bedeutungszusammenhang haben.  Denn dass „alles fließt“ erleben wir gerade direkt in SecondLife. Aber das ist eine andere Geschichte, über die ich hier sicherlich noch mehr schreiben werde. 

Freitag, 10. Mai 2013

Vor 80 Jahren: Bücher brennen

von FirleFanz Roxley

10. Mai 1933 - in Deutschland brennen die Bücher. BukTom Bloch, Bibliothekar mit Herz und aus Leidenschaft, wollte daran mit einer Schweigeminute erinnern. Es versammelten sich einen handvoll Avatare auf seiner Literatur-Sim, um der Schriftsteller zu gedenken, deren Schriften an diesem Tag den Flammen zum Opfer fielen.


Auf der Tafel im Hintergrund konnte man einen Youtube-Film mit historischen Aufnahmen abspielen lassen.


Eine andere Tafel zeigt die Namen von Leuten, die sich mit ihrer Unterschrift für BukToms Aktion bzw. gegen Nationalsozialismus aussprechen.


Warum veranstaltet man eine Schweigeminute in einer virtuellen Welt? BukTom nimmt sich Zeit, darauf ausführlich zu antworten:
"Ich fühlte mich irgendwie dazu innerlich verpflichtet. Ich habe hier die Freie Bibliothek ... Es wäre mir seltsam und unpassend vorgekommen NICHTS zu tun. Und ich denke - 80 Jahre: sind eine lange Zeit. Gerade deshalb sollte man aber nicht vergessen! Einer der Filme die mich stark beeinflusst haben ist Fahrenheit 451. Auch dort wurden Bücher verbrannt. In anderen Teilen der Welt geschieht es noch heute."

Er schlägt eine  Brücke zum aktuellen Zeitgeschehen
"Es geht um gewaltsame Zensur, um Unterdrückung und massive, aktive Verächtlichmachung von Literatur, Autor_innen, Büchern. Das kann und darf einfach nicht sein! Ich denke in Zeiten des ePublizierens kann oder könnte derlei andere Formen annehmen, sich anders zeigen und manifestieren. Auch darauf sollten wir ein Auge haben."

Dienstag, 7. Mai 2013

Gedenkminute zum 10. Mai 1933

von BukTom Bloch

1. Rufer: "Gegen Klassenkampf und Materialismus, für Volksgemeinschaft und idealistische Lebenshaltung!
Ich übergebe der Flamme die Schriften von Marx und Kautsky."
2. Rufer: "Gegen Dekadenz und moralischen Zerfall! Für Zucht und Sitte in Familie und Staat!
Ich übergebe der Flamme die Schriften von Heinrich Mann, Ernst Glaeser und Erich Kästner."
3. Rufer: "Gegen Gesinnungslumperei und politischen Verrat, für Hingabe an Volk und Staat!
Ich übergebe der Flamme die Schriften von Friedrich Wilhelm Foerster."
4. Rufer: "Gegen seelenzerfasernde Überschätzung des Trieblebens, für den Adel der menschlichen Seele!
Ich übergebe der Flamme die Schriften von Sigmund Freud."
5. Rufer: "Gegen Verfälschung unserer Geschichte und Herabwürdigung ihrer großen Gestalten, für Ehrfurcht vor unserer Vergangenheit!
Ich übergebe der Flamme die Schriften von Emil Ludwig und Werner Hegemann."
6. Rufer: "Gegen volksfremden Journalismus demokratisch-jüdischer Prägung, für verantwortungsbewusste Mitarbeit am Werk des nationalen Aufbaus!
Ich übergebe der Flamme die Schriften von Theodor Wolff und Georg Bernhard."
7. Rufer: "Gegen literarischen Verrat am Soldaten des Weltkriegs, für Erziehung des Volkes im Geist der Wehrhaftigkeit!
Ich übergebe der Flamme die Schriften von Erich Maria Remarque."
8. Rufer: "Gegen dünkelhafte Verhunzung der deutschen Sprache, für Pflege des kostbarsten Gutes unseres Volkes!
Ich übergebe der Flamme die Schriften von Alfred Kerr."
9. Rufer: "Gegen Frechheit und Anmaßung, für Achtung und Ehrfurcht vor dem unsterblichen deutschen Volksgeist!
Verschlinge, Flamme, auch die Schriften von Tucholsky und Ossietzky!"

(Quelle: „Neuköllner Tageblatt“, Freitag, den 12. Mai 1933, Nr. 111)

So hieß es vor 80 Jahren; diese und viele andere Bücher wurden verbrannt. Und bald darauf brannte noch viel mehr.
Es gibt eine Gedenkveranstaltung hierzu in Second Life (SL). JedeR kann gern persönlich teilnehmen - oder durch seine Bekundung zustimmen, dass sein / ihr Name auf der Gedenkenden-Tafel erscheint.
Die Veranstaltung ist auch auf Google plus und facebook angelegt und es gibt einen Clip auf Youtube.
Die beiden gezeigten Bücher sind natürlich, wie immer, kostenlos, free und full perm.

Freitag, 10. Mai 20:30 - 20:31 Uhr (SL Zeit 8:30 - 8:31 pm)
Der Clip:

Samstag, 4. Mai 2013

Heute 18 Uhr wieder: 358.Wissen.ist.Macht!

von Daruma Boa

Heute um 18 Uhr geht es weiter mit "358.Wissen.ist,Macht!
Erklärt werden die 7 hermetischen Gesetze.
Die 7 hermetischen Prinzipien kann man als Zusammenfassung der magischen Wissenschaft sehen, die 7 Grundregeln, die 7 Gesetze der Magie die man kennen und beachten sollte. Die Gesetze haben eine Wechselwirkung. Wer das oberste Gesetz (Mentalität) beherrscht kann die anderen zwar nicht ungeschehen machen oder aufheben, aber sich bewusst über diese hinwegsetzen und "Wunder" vollbringen. So kann man mit Hilfe der höheren Gesetze die niederen überwinden. 

Mehr dazu von 18-20 Uhr - von und mit - Daruma Boa - auf www.secondradio.de



Mittwoch, 1. Mai 2013

Bildungsdiskussion

von Zauselina Rieko


Wie kann denn Deutschland bildungsmäßig verarmen? Ich verstehe diese Diskussion um PISA und sinkendes Bildungsniveau etc. etc. gar nicht. Es ist alles eine Frage des richtigen Umgangs mit den bildungstechnisch interessanten Mitteln ( das sogenannte B u c h).
Früher schützte ich meine Bücher vor meinen Kindern. Heute sind meine Kinder geschützt vor Büchern.
WIR haben null Propleme mit das Lesen und der rechtschreibung oder den sazzbau.
Noch´n Beitrag zum Thema