Dienstag, 27. Mai 2014

Das BB E-Book Event 2014 - Nachbetrachtung

von Kueperpunk Korhonen


Zeit für einen Rückblick auf unser BB E-Book Event 2014

Dass wir nach wie vor sehr enthusiastisch und mit den einzelnen Veranstaltungen mehr als zufrieden waren, konnte man den Blogpostings der letzten Tage entnehmen. Der Eine oder Andere wird sich gefragt haben, wie denn nun die Statistik  aussieht. Werfen wir mal einen Blick auf die Zahlen. 

Das BB-E-Book-Event bestand in diesem Jahr aus insgesamt 18 Lesungen, einer Realveranstaltung in Monheim am Rhein,  die wir als Teil des Gesamtevents betrachten, weil die beteiligten Autoren sowohl real als auch in SecondLife gelesen haben, aus einem Treffen der SecondLife Schreibgruppe, das von Wilfried Virtuell und Baldur Bellios organisiert wurde und einer Diskussionsrunde mit Michael Meisheit, Dennis Schmolk und Christoph Weiss.

Die durchschnittliche Anzahl von Gästen bei den Lesungen lag bei rund 25 Avataren, der Spitzenwert  bei 36 Besuchern (Fay Ellison mit "Experiment Ella"), der zweithöchste bei 31 (Bernhard Giersche mit "Karl").  

Zahlen, von denen Autoren bei Lesungen auf manchen Conventions schwärmen würden. Wir denken da auch an das Beispiel eines Kollegen, der bei seiner Lesung in einer großen Buchhandlung gerade mal acht Zuhörer antraf.

Die Hintermänner der SL Schreibgruppe durften sich bei ihrem Treffen über die ungewöhnlich hohe Zahl von 16 Teilnehmern freuen, und für die eher theorielastige Diskussionsveranstaltung  "Literatur der Zukunft - Zukunft der Literatur" mit Journalisten und Bloggern interessierten sich erstaunliche 25 Besucher.

Insgesamt haben 110 verschiedene Avatare den Veranstaltungsort in SecondLife und etwas mehr die Lesungen auf verschiedenen SIMs besucht.
Für uns ist außerdem interessant, dass es zwar einen harten Kern aus Stammzuhörern gibt, aber immer wieder neue Avatare ganz gezielt für die Lesung eines bestimmten Autors registriert werden.  Wir haben es nicht mit einem Anwesenheitspublikum zu tun, das aus Höflichkeit sein Pixelpüppchen parkt und telefonieren geht, sondern mit Zuschauern, die Kontakt zum vortragenden Schriftsteller suchen, auf die vorgetragenen Texte reagieren und später noch Fragen haben.
Das ist sicher ein Grund, warum die meisten Autoren nachher auch mit einem guten Gefühl nach Hause ge…äh zuhause bleiben und gern wiederkommen.

Ach ja, die am weitesten entfernten Autoren waren Dennis Frey, der aus Irland gelesen hat, und Jennifer B. Wind aus der Nähe von Wien.  Den Distanzrekord bei den Besuchern erzielten ein Zuhörer an der Westküste der USA und eine Zuhörerin in Dakar.

Für uns besteht kein Zweifel daran, dass es die Bühnenbilder unserer Mitorganisatoren sind, die erheblich zum Erfolg des Events beigetragen haben!
Was könnte einen Schriftsteller mehr begeistern, als sich in einer Kulisse wieder zu finden, die durch sein Buch, seine Erzählung inspiriert wurde?

Deswegen hier noch einmal ein Überblick über die außergewöhnlichsten Bühnenbilder des diesjährigen BB-E-Book-Events, alphabetisch geordnet nach den Namen der Künstlern, die sie gebaut haben. 

Barlok Barbosa
aka Bernhard Bettschen

 Barlok Barbosas "Hafen Hamburch" für Martin Barkawitz Lesung:





Barlok Barbosas "Neuschwabenland-Hangar" für die Lesung aus Alex Jahnkes "Neues aus Neuschwabenland":




Videos von Natascha Randt.



Über Barlok Barbosa:

www.barlok.ch

In RL als Grafiker und Künstler tätig
Seit 2007 zudem in SL als Erbauer tätig
in der Zeit verschiedene Projekte realisiert:
-Mitbegründer der virtuellen Firma Swiss Projects
-Dabei Erstellen einer interaktiven Küchenbrand-Simulation für eine RL-Firma
-Erstellen eines begehbaren Tutorials über eine halbe Sim für SL-Neueinsteiger
-Erstellen von verschiedenen Bau-Tutorials
-Erstellen einer Sim mit Nachbau eines Teiles der Berner Altstadt
-Nachbau des Schlosses Chillon im Genfer See
-Nachbau einer berühmten Kirche am Thunersee
-Bau von historischen Straßenbahnen und Luftseilbahnen (funktionierend)
-Verschiedene Bau-Aufträge für Gebäude und Sims in SL
-Bau von Gebäuden und Gegenständen für Mittelalter-Rollenspiel-Sims
-Bau von futuristischen Event-Locations
-Bau von Steampunk-Locations
-Erstellen verschiedenster Locations für Lesungen

Nebst der Erlebnisqualität ist beim Bau von Locations und Gebäuden die möglichst plausible und exakte Qualität wichtig. Die meisten Texturen werden individuell für das Projekt gefertigt. Gebaut wird nebst üblicher Prim-Bauweise mit Sculpties und mit Meshes.



Das Team des SL Planetariums:

Bühnenbild für Anja Bagus Lesung aus der Aetherhertz-Trilogie




Bühnenbild für Bernhard Giersches Lesung aus "Karl"

Bild: Markus Gersting

Iseabailkeltori  ist seit einem Jahr in SL und hat Spaß daran Events zu planen und bei der Durchführung zu helfen. Sie arbeitet seit 2 Monaten beim SL Planetarium mit

Spectare Babii:  Ich bin seit 7 Jahren in SL,  baue und entdecke gerne die Weite und vielfältige Welt, die SL mir bietet.  Seit  etwa  zweieinhalb  Jahren versuchen ich und Bastian Barbosa als Eigentümer des SL-Planetariums die SL- Welt etwas mitzugestalten.

Bastian Barbosa ist seit 7 Jahren in SL. Er war damals sofort begeistert von den  Möglichkeiten die SecondLife bietet. Er hat sich auf das Bauen von Skyboxen spezialisiert.  Vor zweieinhalb Jahren hat er das SL-Planetarium gebaut, und er plant und führt Events dort durch


Jennifer B. Winds Lesung aus "Als Gott schlief" und "Blutige Orchideen"  in der Pegasus Bibliothek.

Bild: ClairediLuna Chevalier



 Video von ClairediLuna Chevalier.

 BukToms Lesung aus "Geringe Mitnahme-Effekte" im SL Planetarium

Bild: Oli Pennell
Uns ist er vor allem als unermüdlicher Unterstützer vieler SecondLife Projekte bekannt, als Gründer der Pegasus Bibliothek, als Blogger, der minutiös seine und unsere SL Projekte dokumentiert.
Ansonsten arbeitet Buk an so vielen verschiedenen Projekten, dass es mir schwer fällt, hier alles zusammenzustellen. Ich zitiere deswegen eine Liste von Links mit Informationen zu seiner Person.; 

Hier eine Art "Portal" zu seinen diversen Webpräsenzen: http://www.omniavincitamor.de/75501.html




Bühnenbild für Fay Ellisons Lesung aus "Experiment Ella"

Bild: Oli Pennell

Bild: Oli Pennell



 Bühnenbild für Oliver Buslaus Lesung aus "Der Bulle von Berg"




ClairediLuna Chevalier:

Als Mitgründerin lebe ich seit 2007 auf dem Marienplatz in Stuttgart, City - Second Life. Als naturgetreuer Nachbau begonnen, haben wir den Marienplatz zwischenzeitlich ins Jahr 1900 zurückversetzt. Das Ergebnis ist ein historisch verträumter Platz geworden. Ich bin verantwortlich für die vielen Macarons, Kuchen, Torten und sonstigen Deko in Stuttgart und erinnere meine rechte Hand OliP Pennell immer wieder daran, dass Kehrwoche zu machen und neben Linden und der Welt auch noch das nächste Event zu organisieren ist. Meine Baulust hält sich in Grenzen, ist jedoch manchmal nicht vermeidbar. Viel lieber teleportiere ich durch Second Life und halte in Bild und Film fest, wie schön es hier ist und was Designer und Künstler geleistet haben. Teilweise veröffentliche ich die Bilder in meinem Blog, Facebook, Flickr oder YouTube. Manchmal baue ich mir mein eigenes Set und überrasche mich dabei selbst, wie aus einer Idee, dem Inhalt meines Inventars und den manchmal doch begrenzten Möglichkeiten eine schöne Location entstanden ist. Meine letzte Überraschung war ein kleiner Comic anlässlich des E-Book-Events für Experiment Ella von Fay Ellison. Besonders mag ich die Live-Events und genieße die Musiker aus aller Welt, und neuerdings erfreue ich mich dank den Brennenden Buchstaben an den deutschsprachigen Autoren. Dennoch wünsche ich mir mehr Zeit für Second Life zu haben, da insbesondere die Filmbearbeitung viel Zeit in Anspruch nimmt und ich mich immer wieder zwischendurch wegträume oder mit der Technik kämpfe. Selbst, wenn Second Life ausfallen würde, hätte ich für Tage bis Wochen genügend Material um dies in Bild oder Film aufzuarbeiten.

Oli Pennell:

Als OliP Pennell bin ich Claires rechte Hand auf dem Stuttgarter Marienplatz. Während Claire alles in Schuss hält, kümmer ich mich um die Organisation der Veranstaltungen und darum, dass das Technische manchmal funktioniert. Ansonsten blogge ich gerne Erlebnisse aus meiner Sicht - auch außerhalb des Marienplatzes. Dabei fotografiere ich sehr gerne und versuche auch Erkenntnisse aus dem RL-Fotografieren hier zu realisieren. Auch an die Filmerei habe ich mich schon gewagt, ist aber doch ungleich schwerer.
Ich genieße die Auftritte der Künstler, die sich hier in SL austoben - ob Autoren, Musiker oder Erbauer ganzer Landschaften.
Das E-Book Event war da schon ein ganz besonderes Highlight.

Michael Iwoleit und Asmita Duranjaya

Bühnenbild für die Lesung von O´Connell Press aus "Exotische Welten"


 



Über Michael Iwoleit

Michael hat "Night City" auf der SIM Kreativdorf gebaut. Dort fanden zwei der Lesungen statt.

Michael K. Iwoleit was born in Düsseldorf in 1962 and now lives in Wuppertal. He took his A-levels and completed an education as biological technical assistant in 1982. Afterwards he studied philosophy, sociology and German philology for several semesters and worked as a technical assistant at the Heinrich Heine University of Düsseldorf. Since 1989 he is freelance writer, translator, critic, and editor mostly in the field of science fiction and phantastica. Starting in the mid-nineties, he also worked as a copywriter and translator for advertising and IT industry.
In the science fiction field he is best known for his novellas which have won the Deutsche Science Fiction Preis three times and the Kurd Laßwitz Preis two times. Together with Horst Pukallus he was awarded with the Kurd Laßwitz Preis 2000 for the translation of Iain Banks’ Feersum Endjinn. He published four novels and about 30 stories in anthologies and magazines, several of which have been translated into English, Italian, Croatian and Polish. He is co-founder of the German science fiction magazine Nova and co-founder and editor of the international science fiction magazine InterNova that today runs as a webzine. He has translated, among others. works by Cory Doctorow, Sean Williams, Chris Moriarty and David Wingrove.

Über Asmita:

In diesem Fall hat Asmita "nur" das Bühnenbild der "Exotische Welten" Lesung arrangiert. Ihre Installationen und Performances gehen sonst weit darüber hinaus.

Hier stellt sie sich selbst vor:



Seit 2007 bin ich in Second Life künstlerisch tätig. Wie in RL auch, verstehe ich mich als Multimedia-Künstlerin, die visuelle, sonische, textuelle und performative Elemente in Kunstwerken und Installationen verwendet. Das gleiche Prinzip versuche ich auch in der Buchherstellung anzuwenden. In RL hergestellte und über unseren kleinen Selbstverlag (www.ulme-mini-verlag.de) vertriebene bilinguale Kinder- und Lyrikbüchlein sind mit einer alle Sinne ansprechenden CD-ROM versehen. Die gleichen Bücher gibt es in SL mit einem Link zur Website des Verlags. Man kann die Bücher in SL bezahlen und erhält beide Versionen, vorausgesetzt, man gibt seine Adresse an.
Neben den RL-Buchproduktionen stelle ich in SL auch Künstlerbücher her, das sind Kunstinstallationen, die eine Buchform haben.
In den letzten Jahren habe ich meine Werke in mehr als 60 Ausstellungen in vielen Galerien in Second Life vorstellen dürfen und habe bei mehreren Wettbewerben Preise gewonnen. Höhepunkte im Jahr 2014 war zweifellos eine LEA-Full-Sim-Ausstellung  mit maikelkay Resident's Musik  im Januar, die auf der Kunst-Sim Space 4 Art weitergeführt wurde. Space 4 Art ist mir sehr wichtig, eine Sim, die ich mit drei weiteren Künstler-KollegInnen teile und auf der wir größere Kunst-Projekte realisieren.
Neben meiner eigenen künstlerischen Tätigkeit arbeite ich als Kuratorin in der MBK-Galerie, in der Künstler für zwei Monate eine Ausstellung bekommen. Auf Space 4 Art betreibe ich eine Galerie für 16 Artists in Residence, die ebenfalls im Laufe des Jahres eine Sonderausstellung auf der Dachterrasse planen können. Außerdem organisiere ich Kunst-Wettbewerbe und weitere Veranstaltungen, unterstützt von meinen Sim-KollegInnen ChapTer Kronfeld, Louly Loon und kjs Yip bzw. Celestine Ghiardie, die aber jetzt leider ausscheidet.
Die Lesungen und Veranstaltungen der Brennenden Buchstaben unterstütze ich soweit möglich mit künstlerischen Darbietungen und Installationen bzw. Lesungen aus unserem Verlagsprogramm. Vielleicht ergeben sich in Zukunft ja noch weitere Möglichkeiten einer fruchtbaren Zusammenarbeit.

Freitag, 23. Mai 2014

Samstag Abend ab 20 Uhr: Michael Meisheit und Anja Bagus

von Kueperpunk Korhonen




Samstag, 24.Mai ab 20 Uhr: Michael Meisheit  liest live aus "Im falschen Film" http://maps.secondlife.com/secondlife/Kreativdorf/53/191/24
Außerdem ist Michael Meisheit am 21. Mai ab 20 Uhr und am 24. Mai ab 19 Uhr jeweils  an seinem Stand auf dem BB E-Book Festival 2014 anzutreffen. 





Samstag, 24.Mai ab 21 Uhr: Anja Bagus liest live aus dem dritten Roman der Aetherhertz-Serie
http://maps.secondlife.com/secondlife/Vision%20of%20mountains1/219/59/1204
Bühnenbild:  Bastian Barbosa

Montag, 19. Mai 2014

So geht das BB E-Book Event 2014 am kommenden Wochenende zu Ende

von Kueperpunk Korhonen




Samstag, 24.Mai ab 20 Uhr: Michael Meisheit  liest live aus "Im falschen Film"
http://maps.secondlife.com/secondlife/Kreativdorf/53/191/24
Außerdem ist Michael Meisheit am 21. Mai ab 20 Uhr und am 24. Mai ab 19 Uhr jeweils  an seinem Stand auf dem BB E-Book Festival 2014 anzutreffen. 









Sonntag, 25.Mai ab 20 Uhr: Jan-Tobias Kitzel liest live aus seinem Roman "Froststurm"
http://maps.secondlife.com/secondlife/Kreativdorf/53/191/24



Und ebenfalls am Sonntag, den 25. Mai ab 21 Uhr präsentiert O´Connell Press bei uns die neu erschienene Sammlung "Exotische Welten".

Alice Andres, Anja Bagus, Ulf Fildebrandt, Dennis Frey, Susan O´Connell und  Sean O`Connell lesen für Euch im 15 Minuten Takt. Zum Finale also ein wahres Kurzgeschichtenfeuerwerk.

In Michael Iwoleits Night City: http://maps.secondlife.com/secondlife/Kreativdorf/235/73/22

Literatur der Zukunft - Zukunft der Literatur

von Kueperpunk Korhonen




Am Mittwoch den 21.Mai findet im Kafé KrümelKram eine Diskussion über Self Publishing und neue Literaturplattformen statt. Dazu konnten wir Dennis Schmolk, einen der Macher von "Alles fliesst", SelfPublisher Michael Meisheit und Christoph Burstup Weiss einladen, der unter anderem für den ORF einige Artikel über SecondLife geschrieben hat. 

Leander Wattig musste leider kurzfristig absagen. 

Die Veranstaltung beginnt um 21 Uhr. 

Freitag, 16. Mai 2014

Am Samstag beim BB E-Book Event 2014: Alex Jahnke, Frederic Brake und Marcus R. Gilman

von Kueperpunk Korhonen




Ab 20 Uhr präsentiert Alex Jahnke vom Clockworker bei uns seine Reichsflugscheiben-Satire "Neues aus Neuschwabenland".
SLURL geben wir noch bekannt.
Bühnenbild:  Barlok Barbosa



Ab  21 Uhr: Frederic Brake liest im Kafé KrümelKram live aus "Dunkelste Stunden"
http://maps.secondlife.com/secondlife/Kreativdorf/53/191/24
Außerdem ist Frederic am Montag 28.04. von 20.00 Uhr bis 21 Uhr an seinem Stand beim BB E-Book Event 2014.

Und in englischer Sprache:





Ab 23 Uhr: Marcus R. Gilman alias Marcus Rauchfuss liest in der Meisterbastler Bibliothek live aus Urban Haiku: Poetry for the Metroplex. 
Die Lesung ist in englischer Sprache. 
http://maps.secondlife.com/secondlife/meisterbastler/29/191/35

Montag, 12. Mai 2014

Wie geht es am kommenden Wochenende weiter beim BB E-Book Event 2014?

von Kueperpunk Korhonen

Da warten wieder großartige Lesungen auf euch: am Samstag Alex Jahnke, Frederic Brake, Marcus R. Gilman (in englischer Sprache) und am Sonntag BukTom Bloch und Oliver Buslau! 





Am Samstag, den 17.Mai ab 20 Uhr präsentiert Alex Jahnke vom Clockworker bei uns seine Reichsflugscheiben-Satire "Neues aus Neuschwabenland".
SLURL geben wir noch bekannt. 
Bühnenbild:  Barlok Barbosa




Samstag, 17.Mai ab 21 Uhr: Frederic Brake liest im Kafé KrümelKram live aus "Dunkelste Stunden"
http://maps.secondlife.com/secondlife/Kreativdorf/53/191/24
Außerdem ist Frederic am Montag 28.04. von 20.00 Uhr bis 21 Uhr an seinem Stand beim BB E-Book Event 2014.



Auch am Samstag, 17.Mai ab 23 Uhr: Marcus R. Gilman alias Marcus Rauchfuss liest in der Meisterbastler Bibliothek live aus Urban Haiku: Poetry for the Metroplex. 
Die Lesung ist in englischer Sprache. 
http://maps.secondlife.com/secondlife/meisterbastler/29/191/35






Am Sonntag den 18.Mai ab 20 Uhr liest Burkhard Tomm-Bub aus seinem Krimi "Geringe Mitnahme - Effekte".
http://maps.secondlife.com/secondlife/Vision%20of%20mountains1/219/59/1204
Bühnenbild:  Bastian Barbosa



Sonntag, 18.Mai ab 21 Uhr: Oliver Buslau liest in SL Stuttgart  live aus "Der Bulle von Berg"
http://maps.secondlife.com/secondlife/Stuttgart%20City/194/45/22

Freitag, 9. Mai 2014

Am Wochenende BB E-Book Event 2014: Jennifer B. Wind, Horst-Dieter Radke, Guido Seifert und Martin Barkawitz

von Kueperpunk Korhonen




Programmänderung am Samstag, 10.Mai ab 20 Uhr: Jennifer B. Wind  liest live in der Pegasus Bibliothek aus "Blutige Orchideen" und "Als Gott schlief". (Gemeinsam mit Kueperpunk)
http://maps.secondlife.com/secondlife/Vision%20of%20mountains1/230/164/22




Ebenfalls am Samstag, den 10.Mai liest Horst-Dieter Radke ab 21 Uhr im Kafé Krümelkram aus seinem Krimi "Normale Verhältnisse".
http://maps.secondlife.com/secondlife/Kreativdorf/53/191/24





Am Sonntag,den 11.Mai liest Guido Seifert ab 20 Uhr in Michael Iwoleits World Culture Hub seine Story aus der Ausgabe 22 des Nova Science Fiction Magazins. Plakat folgt. 
http://maps.secondlife.com/secondlife/Kreativdorf/235/73/22
Bühnenbild:Michael Iwoleit


Ebenfalls am Sonntag, 11. Mai ab 21 Uhr: Martin Barkawitz liest aus seinem historischen Roman "Der Schauermann"
Exakte SLURL geben wir noch bekannt. 
Bühnenbild:  Barlok Barbosa

Montag, 5. Mai 2014

Hinter den Kulissen: Bernhard Giersches Lesung BB E-Book Event 2014

von Kueperpunk Korhonen




Wir haben mal die Kamera mitlaufen lassen. Ein bisschen verrauscht, ein bisschen dunkel, aber es kommt ja vor allem auf den Text an. Man kann, glaube ich, sehen, dass wir Spaß hatten...

Sonntag, 4. Mai 2014

Frank Sorge live im Kafé KrümelKram mit "Degeneration Internet"

von Kueperpunk Korhonen


Sonntag, 4. Mai ab 20 Uhr: Frank Sorge liest live aus "Degenaration Internet - Surf- & Klickgeschichten".
http://maps.secondlife.com/secondlife/Kreativdorf/53/191/24

Samstag, 3. Mai 2014

Bernhard Giersche heute Abend

von Kueperpunk Korhonen



Bernhard und ich haben heute beschlossen, dass wir szenisch, also im Dialog lesen werden. Ähnlich wie beim Auftritt von Jennifer B. Wind. Dabei werde ich übrigens die Rolle des Karl übernehmen. Ich mag diesen Burschen schon jetzt. Er ist etwas...speziell. Aber er hat ein gutes...nein, doch wohl eher nicht.
Die Lesung beginnt um 20 Uhr im SL Planetarium:  

Freitag, 2. Mai 2014

Interview Frederic Brake

von  Zauselina Rieko



Frederic Brake steuet seinen teil zum BB E-Book-Event bei durch eine Lesung aus "Dunkelste Stunden" am samstag, den 17. mai 2014 ab 21 Uhr im Kafé KrümelKram. Der Hydorgol hat ihn unter die Lupe genommen für euch. lest selbst!